Auf zur BoE-Challenge!

 

Mit dem letzten Satt & Selig Blog-Artikel “Frühlingsputz” ist eine Idee entstanden, die dich auch interessieren könnte: die BoE-Challenge!

 

Eine grossartige Gelegenheit für alle Bö-Gwundrigen und Fasten-Unlustigen und dich, wenn du wirklich, wirklich auf BoE umstellen möchtest, aber nicht so recht weisst wie: 

In den nächsten 6 Wochen stellst du dich der Herausforderung, dich komplett nach BoE zu ernähren.

Satt & Selig unterstützt dich dabei.

 

Wir machen eine 6-wöchige BoE-Challenge!

Bist du dabei? Ernähre dich 6 Wochen (= 40 Tage) lang gemäss der Bedarfsorientierten Ernährung. Satt & Selig stellt dir dafür einen Essplan zur Verfügung. 

Konkret heisst das: 

 

Tag 1 bis Tag 20:

Du isst das, was dir unser Essplan vorgibt. Weil Fastenzeit ist, jetzt ohne Dessert oder dergleichen nebenher…

 

Tag 21 bis Tag 40:

Du bekommst einen Plan für eine leichte Form von Entschlacken, und du isst gar keinen Zucker. Auch nichts versteckt Raffiniertes. Nur BoE gemäss Satt & Selig Essplan. Das wird auch für uns BoE-Cracks hart, weil sich der Zucker mittlerweile in allen möglichen Nahrungsmitteln versteckt, wo man sie nicht vermuten würde. 

 

 

Bö - der Hardcore Test!

Na? Hast du Lust auf diese Herausforderung?

 

Wenn ja, dann ist es ganz wichtig, dass du gut beobachtest, wie es dir mit dieser neuen Ernährungsform geht. 

Idealerweise führst du dazu ein Tagebuch. Ganz kurz, stichwortartig, notierst du, mit welchen Nahrungsmitteln du happy bist, was dir Mühe macht und wie du das wahrnimmst. 

Das hilft dir, um immer besser zu spüren, was dein Körper wirklich braucht. Was dein Bedarf ist.

 

Dann lass uns loslegen!

Unten findest du den Essplan. Den kannst du dir auch als PDF herunterladen und ausdrucken.

Besorg dir die Nahrungsmittel, und dann ernährst du dich ab nächstem Montag nach BoE.

 

Wenn du Fragen hast oder mit etwas nicht klar kommst, kannst du dich jederzeit ans Satt & Selig Team wenden: Schreib einfach eine E-Mail an herzlich@sattundselig.ch

 

Natürlich interessieren uns auch deine Erfahrungen. Schreib sie gerne in die Kommentare unter diesem Artikel - oder natürlich auch per E-Mail an uns direkt.

 

 

BoE-Challenge Essplan für die Wochen 1-3

Frühstück

Lies dir dazu auch nochmals den Blog-Artikel über das königliche Frühstück durch.

 

Nicht vergessen, zum Frühstück gehört immer:

  • 1 Tasse 10 Sekunden-Schwarztee
  • 3 Tropfen frische Zitrone
  • 1 grünes Blatt (Nüsslisalat, grüner Salat, Basilikum, Löwenzahn) 
Montag

1 Ei

Linsen aus der Bratpfanne mit Schinkenwürfeli und Vollrahm

Kein Brot dazu

Dienstag

1 gutes Stück Camembert und Rohmilchkäse

1 Stück Brot, getoastet, mit Butter

Mittwoch

Bündnerfleisch

Schinken

Essiggurke

½ Stück Brot, getoastet, mit Butter

Donnerstag

2 Chiccoréehälften, gedünstet

Spiegelei obendrauf

½ Stück Brot

Freitag

Geräucherte Forelle

Blattgrün

Zitrone

1 Stück Brot, getoastet, mit Butter

Samstag

Linsen aus der Bratpfanne mit frischen Kräutern und Vollrahm

Kein Brot dazu

-> Linsen-Rezept: siehe Blog-Artikel zum königlichen Frühstück

Sonntag

Rösti

dazu Aufschnitt, Käse, Ei

Brot und Zopf, Butter 

Wer mag: ½ Honigbrötli als Abschluss

Znüni

  • Cashewnüsse
  • Salzstängeli
  • Wenig Stangensellerie, Kohlrabi, Fenchel zum Knabbern

 

Mittagessen

Immer dasselbe - tut mega gut!

  • Kartoffeln in der Schale
  • Saison-Salat, Sauce selber machen
  • Wenig Hülsenfrüchte, z.B. weisse Bohnen, Kichererbsen
  • Wenig tierisches Eiweiss, z.B. 1 Stück Käse, 1 Ei, Quark mit frischen Kräutern

Kartoffeln schonend zubereiten - essfertig auf dem Tisch in 25 Minuten:

Kartoffeln in der Schale kochen, in einer Pfanne mit gut verschliessbarem Deckel. 

Fingerbreit Wasser in die Pfanne, Kartoffeln mit Haut bis oben füllen, Deckel drauf. Temperatur zuerst hoch stellen, bis das Wasser heiss ist, dann tiefer stellen. 

 

Kein Dampf, kein Steamer, kein Druck, fast ohne Wasser. So bleiben die Nährstoffe erhalten. 

 

 

Zvieri

Wähle aus:

  • Birne
  • ½ weisse Grapefruit
  • Ein paar Dörrzwetschgen
  • 1 Banane mit Salz
  • Zu Obst immer auch ein paar Salzstängeli

 

Abendessen

Auch dazu kannst du dir nochmals den Blog-Artikel zum Abendessen ansehen.

 

Ansonsten gilt:

  • Verwende frisches Gemüse: saisonal, Bio vom Markt. 
  • Keine Tiefkühlprodukte, keine Fertigprodukte.
  • Kaufe Milchprodukte wie Butter, Sauerrahm, Creme fraiche und Käse möglichst immer in Bio-Qualität. 
  • Direkt beim Bauern, auf dem Markt, beim Wandern o.ä. begegnen dir oft tolle Angebote. 
Montag

Polenta mit Champignon an Rahmsauce

Gedünstete Chiccoréehälften

Crème fraiche dazu

Dienstag

Spaghetti an

Kichererbsen-Rahmsauce

Randensalat

Mittwoch

Buchweizen mit kandiertem Ingwer (nicht mitkochen)

Gedünsteter Fenchel

Frischer Schlagrahm dazu servieren

Donnerstag

Resten von Polenta, Teigwaren, Buchweizen aufwärmen

Lauch-, Pastinakengemüse

Sauerrahm

 

(Linsen für das Freitags-Frühstück einweichen)

Freitag

Vollreis mit gerösteten Cashewkernen

Saisongemüse (Sellerie, Rot-, oder Weisskohl, Lauch, Randen) 

Crème fraiche

Samstag

Gemüsesuppe mit Parmesan

Knoblibrot aus dem Ofen

Sonntag

Quinoa mit Fisch

Ofengemüse (Randen, Pastinaken, Lauch und ganze Zwiebeln) 

Creme fraiche

 

(Linsen für Montag Morgen einweichen)

Bettmümpfeli

Wähle aus:

  • Banane mit Salz
  • ½ Brot getoastet mit Butter und Edelhefe 

 

Trinken

Wasser ist der beste Durstlöscher! Heiss oder kalt. Auch mal mit wenig frischer Zitrone. 

Zum Zvieri ein Matchatee oder ein kurzgezogener Schwarztee, Ingwertee oder Tee aus Zitronengras. 

 

 

Bewegung

  • Velo statt Auto
  • Abendspaziergang 
  • Körperübungen: täglich 10 Minuten reichen
  • TV Fasten :-) 

 

Seelennahrung

  • Hast du schon ein lustvolles Ziel fürs 2017?
  • Welche 5 Werte möchtest Du bewusst leben im 2017?
  • Was macht dir Freude - und wie kannst du es in deinen Alltag einbauen?
  • Welche Menschen möchtest du öfter um dich haben?

Viel Spass bei der BoE-Challenge - und berichte uns, wie es dir dabei geht!



 

 

Doro Staub bloggt über BoE-Ernährungsthemen
auf Satt & Selig und über anderes Bewegendes
auf ihrer Webseite Miss Move


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Susanne und Familie (Freitag, 03 März 2017 06:19)

    Wir sind dabei!
    ...Oder wir probierens mindestens sehr gerne... Danke für die guten Pläne!
    Mal sehen wie wir das durchstehen :-)
    Kaffee? wird uns wohl fehlen.
    und Zuckerfasten, das wollt ich eh schon lange mal probieren. Das ist der gute Kick dazu.
    Vielen Dank für den Anstoss!

  • #2

    Susanne und Familie (Dienstag, 14 März 2017 10:13)

    Seit 8 Tagen sind wir (2 Erw. 1 junge Erw.18J) am BoE-Frühlingsputz. Die erstaunliche Meldung: Es wirkt bereits! Wir fühlen uns leichter und frischer. Obwohl wir doch schon sehr geübte BoE-Hasen sind hat die Konsequenz in dieser Ernährung nochmals merkliche Veränderung gebracht.
    Ich vermute schwer, es hat viel mit dem reduzierten Weizen- bzw. Brotkonsum (v.a. morgens) zu tun.
    Und das, obwohl wir keine 100% einhalten. Kaffee ist nach persönlicher Nachfrage bei BoE-Susanne einer pro Tag drin nach dem Mittagessen. Es ist wie erwartet der Kaffee, der bei den Erwachsenen am meisten ruft. Bei mir persönlich fehlt v.a. der am Morgen um 10 zur Pause. Umso mehr geniessen wir den einen am Mittag/ Nachmittag.
    Aber siehe, es geht. Und wir alle lieben die Frühstücke (ausser vielleicht das vom Samstag. Auch wenn wir Linsen sehr mögen, so allein auf dem Teller sind sie etwas einsam.
    Die Menu-Listen einzuhalten fällt uns nicht schwer. Im Gegenteil. Es erleichtert die Küche ebenfalls und bringt sogar neue Geschmäcker auf den Plan, wie z.B. Buchweizen mit Ingwer.
    Teilweise mussten wir ausweichen, weil unterwegs in Schule oder bei der Arbeit Kartoffeln nicht immer vorhanden sind am Mittag. Wenn wir keine dabei haben bleiben wir dabei mit Salat und Hülsen und suchen uns etwas Kohlehydrate und Eiweiss dazu.
    Die süssen Versuchungen, die bei uns v. a. am Abend genossen wurden haben wir jetzt weggelassen. Dafür haben wir ab und zu ein echtes BoE-Dessert gekocht/gebacken und sind gespannt auf die zweiten 3 Wochen, da wollen wir es dann ganz ohne Dessert probieren.
    Die Challenge ist für uns mehr eine Freude, eine wunderbare Anregung und ein prima Helfer, das zu Essen, was uns guttut.
    Danke danke danke ! Möge Eure Arbeit noch vielen auf den Sprung helfen!

  • #3

    Tante Bö (Susanne) (Dienstag, 14 März 2017 11:39)

    Ihr lieben 3 !
    Freut mich sehr, dass der Challange euch mit Frisch und Leichtigkeit dankt. Liebe Susanne, der erlaubte Espresso war eigentlich nur ein Insidertipp in einer schwachen Minute. Ich habe mich dann wieder beschämt dem Kaffeefasten zugewandt. Nun geht's bald auf zu den nächsten 3 Wochen ab 21.3. - dort wartet die nächste Chance - no Zucker, no Kaffee, no tierische Eiweisse, no Weissmehl, no Schwarztee....Doro ist just jetzt am texten für den 2. Challange und zwar in Rom an der Sonne. Das wird also eine gesegnete Sache. Herzlichst zu Euch 3-en nach Züri. Su

  • #4

    Regula (Montag, 20 März 2017 09:40)

    Guten Wochenstart!
    Ich bin noch dran. Ich habe die Challenge mitgemacht - und sie war eine Challenge für mich. Jahrelang BoE erfahren, war für mich nun das Zuckerfasten neu, so konsequent durchgeführt. Und siehe, das ist mir bisher erstaunlich leicht gefallen, nicht einmal der gestrige duftige Geburtstagskuchen meiner Schwester hat mich verleitet. Die Challenge lag im Kaffeeverzicht. Ich habe mir auferlegt den einzigen Kaffee, den ich am Tag/Morgen trinke, wegzulassen. Ich habe es geschafft. Kopfdusel, müde, schlapp waren die Auswirkungen. Was doch so eine Tasse ausmacht?! Es war schwierig. Ich habe es täglich geschafft. Bin gespannt, wie der nächste Abschnitt ausgeht.
    Vielen Dank für den Anstoss und die hilfreichen detaillierten Angaben!!
    Ich wünsche euch allen Freude und Erfolg im Verzicht üben.
    Herzlichst Regula

  • #5

    Susanne (Montag, 20 März 2017 10:45)

    Liebe Regula
    Ein herzliches Dankeschön für deine Zeilen. Ja, es ist eine echte Herausforderung - no Kaffee, no Zucker - körperlich und geistig.
    Ein grosses Dankeschön, dass du mich sanft gepusht hast, um täglich auf meiner selbstgemachten Challange-Übungsmatte zu erscheinen. Ja, Fasten/Verzicht ist tatsächlich eine geistige Dehnungsübung und ein Kraftsport für den Willen. Auch die sanfte Variante.
    Darum- gemeinsam geht's ringer.
    Hui, jetzt wird's dann noch happiger - der nächste Challange erscheint bald....wer begleitet uns mit ?? Grussli Susanne

  • #6

    Susanne und Familie (Montag, 20 März 2017 11:52)

    für mich ist das kaffeefasten wie gesagt auch der schwierigste Teil. es gibt tage, an denen gelingt es mühelos. interessant finde ich auch die beobachtung von menschen um mich, die viel kaffee trinken.
    was mir helfen könnte beim verzichten, wäre nicht nur der verzicht an sich, sondern die wirkung, die es wohl auch langfristig für mich hat, wenn ich keinen kaffee trinke. oder, ist das weniger energiegefühl ohne kaffee genau diese wirkung? und sagt mir: eigentlich ist es nicht im lot? ich hab gar nicht so viel energie wie ich möcht? Ich brauch mehr pausen?

  • #7

    TAnte Bö (Dienstag, 21 März 2017 12:36)

    Danke für deine anregenden Gedanken, liebe Susanne.
    Bin gespannt, wie die nächsten 3 Wochen werden....also das erste eiweissarme, brotlose Frühstück liegt schon hinter mir ( sogar mit Ei) ... und ich spüre, wie mein Blutzuckerspiegel am schwanken ist....Kopf ist müde, aber ohne den Kaffee spüre ich, dass ich gelassener unterwegs bin. Nun sind auch schon 2kg weniger auf der Waage - hui - wieviel Zucker habe ich denn vorher gegessen ??
    Einmal mehr spannend - wie Nahrung so krass auf unser ganzes System einwirken kann...
    Schöni Wuchä Euch !